Die Spielstätten

Das Theater am Bismarckplatz ist hauptsächlich Aufführungsort für das Musiktheater, Schauspiel und den Tanz. Das 1804 errichtete Theater wurde in den 1990er Jahren umfassend saniert und ist die größte Bühne Regensburgs.

Das Velodrom kann sich mit seinen 620 Plätzen stolz als zweitgrößter Aufführungsort des Festivals bezeichnen, welcher ursprünglich in den Jahren 1897-1898 von Simon Oberdorfer als Radsportstätte erbaut wurde.

Bekannt für seine literarischen Abende und Aufführungen von Gegenwartsdramatik ist das Theater am Haidplatz. Seit 20 Jahren schon werden hier Plätze für bis zu 138 Zuschauer angeboten.

Die jüngste Spielstätte ist die des Jungen Theaters im Haus der Musik, welche im Februar 2015 feierlich eröffnet wurde. Mithilfe einer mobilen Tribüne können hier bis zu 100 Zuschauer in variablen Konstellationen im Raum Platz finden.


Außerdem:

Infostand – in der Kutschendurchfahrt des Theater am Bismarckplatz

Foyer Neuhaussaal – Live-Übertragungen aus dem Jungen Theater + Talks

Neuhaussaal – Talks der Jugendclubs

Foyer Velodrom – Talks der Jugendclubs

Besprechungszimmer – Raum für Nachgespräche der Spielleiter

Probebühne 2 – Frühstück, Mittag, Abendessen

Theatercafé  –  Hier findet die Abschlussparty statt.